Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Andreas Ostheimer
Andreas Ostheimer wurde 1971 in Stuttgart geboren. 1991-1997 studierte er Musikwissenschaft und Ältere deutsche Sprache und Literatur an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, seit 1997 arbeitet er an einer Dissertation über Karl Goldmark.

Image 1995-1996 arbeitete er bei der Tübinger Kammeroper (Dramaturgie) in den Produktionen „Piramo e Tisbe“ von Hasse und „Das Telefon“ von Menotti mit. Während des Studiums war er an der Organisation studentischer Veranstaltungen (Konzerte, Workshops zu alter Musik, interdisziplinäres Symposium zur Musik der Reformationszeit) beteiligt. Seit Ende der Schulzeit unterhält er eine eingeschränkte Konzerttätigkeit an der Orgel, CD-Produktion 1998 (Bad Wimpfen, Ritterstiftskirche; PS Ton + Technik, Heilbronn PSCD 2801).

Seit 1996 ist er für die Neuapostolische Kirche Süddeutschland beratend im Bereich Orgelbau tätig. Die Betreuung verschiedener Konzertreihen in der Neuapostolischen Kirche seit 1998 schließen daran an (Orgelabende im Großraum Stuttgart, „Stunde der Kirchenmusik Metzingen“ und „Stunde der Kirchenmusik Tübingen“).

Von 2002 bis 2004 arbeitete er im Lektorat für das Gesangbuch der Neuapostolischen Kirche dem Verlag Friedrich Bischoff, Frankfurt/M zu.

Seit 2005 betreut er im Jahrbuch „Musik in Baden-Württemberg“ das Verzeichnis neuer und restaurierter Orgeln in Baden-Württemberg.

2006 erfolgte gemeinsam mit Reiner Hiby die Gründung der Edition Punctum Saliens, die gemeinsam mit Mathias Eberle und Sitz in Steinhagen fortgeführt wird.
 
Forschungen zur Liturgie- und Kirchenmusikgeschichte der apostolischen Gemeinschaften einerseits, zum barocken und romantischen Orgelpfeifenbau andererseits erbringen Publikationen und Wirkung in die praktische Arbeit hinein. Publikationen und Vorträge zum Orgelpfeifenbau sind auch in Zusammenarbeit mit dem evangelischen Orgelsachverständigen Thomas Haller, Aalen, entstanden.

Wissenschaftliche Publikationen:

  • Zur frömmigkeitsgeschichtlichen Einordnung des „Benediktbeurer Gebets zum Messopfer“, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 120 (1998), S.223-233
  • Orpheus und die Entstehung einer Musiktheorie im 9. Jahrhundert, in: Mittellateinisches Jahrbuch 33 (1998), S.19-35
  • Das Modusverständnis in der Musica enchiriadis, in: Beiträge zur Gregorianik 28 (1999), S.35-50
  • Die Niederschrift von Musik mit Dasiazeichen, in: Beiträge zur Gregorianik 28 (1999), S.51-72
  • mit Mathias Eberle: Die Konfirmation in der Frühzeit der apostolischen Gemeinschaften, in: Die apostolischen Gemeinden im Umbruch – 1863 bis 1900. Dokumentation des Interessiertentreffens zur Geschichte der apostolischen Gemeinschaften am 18. und 19. Oktober 2008 in Coswig (Anhalt), hrsg. von Mathias Eberle, Nürtingen (Edition Punctum Saliens) 2008, S.48-93
  • Neue Apostel und Echte Apostel. Zur Kontroverse zwischen Niehaus und Niemeyer, in: Aufbau, Ausbau, Trennungen. Die Entwicklung der apostolischen Gemeinschaften im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Dokumentation des Interessiertentreffens zur Geschichte der apostolischen Gemeinschaften am 12. und 13. September 2009 in Lengenfeld und Netzschkau, hrsg. von Mathias Eberle, Nürtingen (Edition Punctum Saliens) 2009, S.24-171
  • Mit Zirkel und Lineal. Das Mensurdreieck im vorindustriellen Orgelbau, in: ISO Journal 42 (Dezember 2012), S.8-22 (abgestimmt mit: Thomas Haller, Ohne Zirkel und Lineal. Eine Methode zur Berechnung und Rekonstruktion von Mensurlinien, in: ISO Journal 42 (Dezember 2012), S.23-41)
  • Die englische Orgel in der Neuapostolischen Kirche Lindau und ihre Labialpfeifenmensuren, in: AOl 33 (2013), S.441-446
  • Zur Liturgie der Allgemeinen christlichen apostolischen Mission (1864), in: Dokumentation des Interessiertentreffens zur Geschichte der apostolischen Gemeinschaften 2013 in Brockhagen. [in Vorbereitung]

Editionen:

  • Hymnologium – Eine Sammlung der besten Lieder und Lobgesänge aus allen Jahrhunderten der Kirche. Mit beigefügten Melodien. Neuausgabe der 1. Ausgabe Berlin, 1859. Mit Anmerkungen, Apparat und Nachwort hrsg. v. Andreas Ostheimer. Nürtingen (Edition Punctum Saliens) 2007
  • Kurt Hessenberg, Toccata "Komm, Gott Schöpfer, Heilger Geist" op. 128 für Orgel, hrsg. v. Felix Thiedemann und Andreas Ostheimer, Edition Punctum Saliens 2010
  • Heinrich Wettstein, Choralvorspiele. Heft 1 - Advent, Weihnachten und Epiphanias, hrsg. v. Andreas Ostheimer, Buch und Note 2014

Weitere Publikationen: 

  • Die Entwicklung der neuapostolischen Liturgie, Vortrag 3.12.2007 (Manuskript bei apostolische-dokumente.de veröffentlicht)
 
 
< zurück   weiter >