Holger Hantke

Holger Hantke, geboren 1951 in Lübeck, ist Kirchenmusiker, Komponist und Studienrat. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

Image Er war 1958 bis 1969 außerordentlicher Student an der Schleswig-Holsteinischen Musikakademie und Norddeutschen Orgelschule in Lübeck (Klavier bei Silva Brenner, Orgel bei Manfred Kluge, Komposition bei Günter Fork, Orgel-Improvisation bei Uwe Röhl, Chorleitung bei Kurt Thomas). 1970 bis 1975 studierte er Sprach- und Erziehungswissenschaften an der Universität Hamburg sowie Schul- und Kirchenmusik an der Musikhochschule Hamburg (Klavier bei Ferry Gebhardt, Orgel bei Martin Günter Förstemann und Gerhard Dickel, Musiktheorie bei Christoph Hohlfeld, Musikpädagogik bei Hermann Rauhe und Musikwissenschaft bei Hans-Peter Reinecke).

Zu seinem Werk gehören unter anderem zwei Orgel-Solo-Schallplatten (1975/76 und 1977) und die Mitwirkung als Organist bei diversen Schallplatten-Einspielungen, u. a. von "Der Mann Mose" (Geistliche Oper von Felicitas Kukuck, 1987) und anderen, auch eigenen Werken. Weiter schließt es Auftragsarrangements und die Mitwirkung als Pianist bei Schallplatten-Produktionen für das "Karussell"-Label von PolyGram (1983-85) für ZDF und HÖRZU ("Im Land der Lieder") ein.Image

Von 1969 bis 1999 veröffentlichte er mehr als 60 Kirchenmusik-Auftragskompositionen für verschiedenste Besetzungen (Chor, Orgel, Ensemble, Orchester) im Verlag Friedrich Bischoff, Frankfurt/Main; außerdem ist er Mitherausgeber der "Orgelvorspiele" (Band 1 und 2) im Verlag Friedrich Bischoff, Frankfurt/Main.

Im Jahr 2000 gründete er das Music-on-demand-Label HH-Musicproductions.